Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/goingtocalifornia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Studieren in den USA - Ist das nicht zu teuer?

Das war so ziemlich mein erster Gedanke zum Thema Auslandstudium. Die Amis erheben (gerade für Ausländer) teils horrende Collegegebüren und ohne Stipendium sind die kaum zu finanzieren. Ein Stipendium kam für mich jedoch nicht in Frage, allein schon deshalb, weil ich neben den Abiturvorbereitungen nicht auch noch die Zeit hatte, eine Demo-CD aufzunehmen.

Wie noch so oft konnte mir hier das Internet weiter helfen: An Community Colleges kann man in den USA deutlich günstiger studieren als an "normalen" Colleges. Kostenpunkt: 1,000 -5,000 Dollar Studiengebühr plus Lebensunterhaltskosten (variieren je nach Aufenthaltsort und Lebensstil aber 8,000 Dollar würde ich mindestens für ein Jahr einplanen). Denn Community Colleges bieten in der Regel kein on Campus housing an. 

Community Colleges waren ursprünglich gedacht High School Graduates, die sich ein normales College nicht leisten können oder keinen überragenden Notenschnitt haben aber auch für Ausländer, weshalb diese meist ein sehr gutes Betreuungsprogramm für International Students haben. Dort studiert man für gewöhnlich 2 Jahre lang und schließt mit einem Associates Degree ab, der in Deutschland jedoch nicht anerkannt wird.

Nach 2 Jahren kann dann wer das nötige Kleingeld hat an ein reguläres College wechseln und nach weiteren 2 Jahren seinen Bachelor machen. Aber Achtung: Community Colleges haben meistens ganz bestimmte Verträge mit anderen Colleges, an die sie ihre Schüler vermitteln. Deshalb immer auf eine möglichst hohe acreditation achten!

10.6.14 21:55
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung