Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/goingtocalifornia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zeit für den Visaantrag

So, jetzt komme ich zu einem Thema, das mich persönlich extrem genervt hat: Der Eiertanz um das F-1 Studentenvisum.

Mit meiner Zusage für den Studienplatz kam auch ein I-20 Formular und eine Anleitung, wie ich mein Visum zu beantragen habe. Ich musste mich auf einer Website einloggen, diverse (und zwar insgesammt um die 600 Dollar!) Gebühren bezahlen und wurde dann mitvielen Mails von einer sehr geduldigen Angestellten der Visabehörde durch den äußerst bürokratischen Antragsprozess geschleust. 

Am Ende konnte ich dann einen Termin für mein Visa Interview ausmachen (in Deutschland entweder im Konsulat in Frankfurt, Berlin oder sonst glaub ich noch München) und dieses Interwiev ist weesentlich entspannter als sie einem vormachen. Fragt am besten noch mal per Mail, was genau ihr an Dokumenten mitbringen müsst, aber für ein F-1 reicht normalerweise das I-20 Formular, der Reisepass, die Zahlungsbescheinigung für die Sevisgebühr, Bescheinigung der Anmeldegebühr und damit ihr reinkommt evtl. noch die Bestätigung eures Termins.

Kommt am Besten frühzeitig, da man vorher noch durch einen Securityscan muss. Bringt auch keine Handys mit. Damit dürft ihr icht rein und mann kann sie dort nicht abgeben. Alles sehr ärgerlich, weil man dann erst zum nächsten Laden rennen muss, um dort zu bitten, dass man es abgeben kann. Sobald man aber erstmal drin ist ist das "Interviwe" ganz locker. Man muss noch Fingerabdrücke abgeben und wird dann ganz kurz mit 2 Fragen zum Aufenthatsgrund abgefertigt, also alles ganz easy

10.6.14 22:53


Werbung


Die Sache mit der Bewerbung

Schnell wurde mir klar, dass der Bewerbungsprozess fürs College relativ aufwändig ist. Es müssen eine Reihe von Dokumenten vorgelegt werden (offiziell übersetzte und Beglaubigte Zeugnisse, Statement of Purpose, evtl. Empfehlungsschreiben, Kopie des Reisepasses, Bewerbungsfoto, Admision fee, natürlich das ausgefüllte Bewerbungsformular und abhängig vom College noch weitere Unterlagen).

Bis all diese Papiere beisammen sind kann einiges an Zeit vergehen, also nich bis auf den letzten Drücker hinauszögern! Bei der Admission fee reicht es leider nicht, eine deutsche Überweisung zu verschicken (wer hätte das gedacht ), sondern es müssen Travelercheques gekauft werden. Die gibts recht einfach bei der Reisebank am nächsten großen Bahnhof.

Wie schon angedeutet, hat es mich einige Zeit und Nerven gekostet, bis ich alle Dokumente beisammen hatte. Gerade das Statement of Purpose, quasi eine Selbstdarstellung, in der man beschreiben muss, weshalb man für das College und das bestimmte Programm geeignet ist, hat mich einiges an Zeit und Nerven gekostet (MINDESTENS 1-2 Wochen einplanen, da von diesem Eindruck meist eure Aufnahme abhängt, Formulare ausfüllen und Dokumente zusammentragen kann jeder und wenn man sich den Text mit etwas zeitlichem Abstand anschaut fällt einem oft noch einiges zu Verbessern auf).

Als dann alles vertig und abgeschickt war kam das große Warten. Ich habe meine Bewerbungen per Post verschickt und musste erstmal ca. 4 Wochen auf die Antworten warten. Da hieß es dann ungefähr: Vielen Dank für Ihre Bewerbung, allerdings fehlen noch folgende Unterlagen oder sind nich vollständig (meist finanzielle Nachweise). Nach einigem hin und her gelang es mir dann jedoch, die richtigen Dokumente zu schicken - glücklicherweise jetzt per Scan und Mail, was viel schneller ging. In dieser Zeit habe ich fast täglich mit dem Office for International Students geschrieben. Irgendwann hieß es dann, ich wäre angenommen auf die offizielle Bescheinigung wertete ich allerdings lange.

Letztlich hakte ich nochmal nach und bekam dann prompt die Zusage (also unbedingt immer wieder nachfragen, auch telefonisch).

Ich war ungefähr der glücklichste Mensch auf Erden. Zum ersten mal wurde mir jetzt klar, dass ich tatsächlich nach Kalifornien gehen würde!!!

10.6.14 22:43


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung